Uncategorized

Wie wählt man einen Topf für einen Kaktus?

Floristen züchten gerne Kakteen, weil sie anspruchslos und resistent gegen Temperaturschwankungen sind. Um sicherzustellen, dass die Pflanze Wurzeln schlägt und nicht abstirbt, müssen Sie jedoch den richtigen Pflanzkübel für sie finden.

Es ist ratsam, der Auswahl eines Pflanzgefäßes große Aufmerksamkeit zu schenken. Um zu verstehen, in welche Töpfe man pflanzen sollte, sollte man sich zunächst darüber klar werden, dass Zimmerpflanzen ursprünglich aus den Wüsten Südamerikas stammen. Als solche mögen sie Wärme und vertragen keine hohe Luftfeuchtigkeit.

Welche Kakteentöpfe sind am besten für Kakteen geeignet: Auswahlkriterien
Bei der Wahl des Gefäßes ist zu berücksichtigen, dass sich das Wurzelsystem der verschiedenen Blumenarten unterschiedlich entwickelt. Kakteentöpfe sollten immer Bodenlöcher haben. Dadurch wird eine gute Entwässerung der Wurzeln gewährleistet.

Ein gut ausgewähltes Pflanzmaterial hält die gespeicherte Wärmeenergie den ganzen Tag über, auch nachts, perfekt zurück. Dies ist für wärmeliebende Pflanzen sehr wichtig.

Alle heimischen Mitglieder der Kakteenfamilie lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Sie unterscheiden sich in den Bereichen, in denen sich die für das Leben notwendige Feuchtigkeit ansammelt. Es wird unterschieden zwischen:

Die blattreiche Unterart. Die Topfgröße für einen solchen Kaktus sollte groß genug sein. Und die Höhe ist angemessen und relativ mittel.

Stiel. In diesem Fall kann der Behälter eine beliebige Höhe und ein beliebiges Volumen haben.

Wichtige Kriterien für die Wahl des richtigen Pflanzgefäßes sind daher die Größe, das Material und die Form des Behälters.

Vergussmaterial
Pflanzgefäße aus Kunststoff sind sehr beliebt. Sie haben viele Vorteile: Leichtigkeit, Langlebigkeit, eine Vielzahl von Farb- und Formvarianten. Die pflegeleichte Pflanze ist ein großer Hit bei vielen Pflanzern. Es reicht aus, die Pflanzgefäße ein paar Mal pro Woche mit einem feuchten Cif-Tuch abzuwischen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass Kunststoff nicht durchlässig ist. Achten Sie daher beim Gießen auf den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens.

Tongefäße eignen sich hervorragend für den Anbau aller Arten von Blumen. Es ist porös und lässt Feuchtigkeit verdunsten und Sauerstoff hindurch. Sie speichert die Wärmeenergie gut und hält die Pflanze nachts warm. Trotz all ihrer Vorteile sind Tontöpfe sehr zerbrechlich und teuer. Beachten Sie, dass für die Bewässerung von Pflanzen in einem Plastiktopf 1/3 so viel Wasser benötigt wird wie für die Befeuchtung der Erde in einem Keramiktopf.

Größe
Wenn Sie das richtige Topfmaterial für Ihren Kaktus ausgewählt haben, müssen Sie sich überlegen, wie groß der Topf sein soll.

Kleinere Exemplare sind nicht geeignet. Eine der Grundvoraussetzungen ist, dass die Pflanze genügend Platz hat, um zu überleben. Es sollte nicht zu eng sein. Sie sollten daher bedenken, dass sich das Wurzelsystem, wenn auch langsam, entwickelt. Sie sollten daher einen Topf bevorzugen, in dem die Wurzel mindestens 1,5 bis 2 cm tief wachsen kann. Die Breite des Topfes sollte vorzugsweise so gewählt werden, dass die Pflanze nicht mehr als die Hälfte des Topfes bedeckt.

Bedenken Sie auch, dass die Bildung von Nachkommenschaft (Nachkommenschaft) bei einigen Kakteen üblich ist. Die Größe des Topfes sollte groß genug sein, um sie aufzunehmen.

Form
Die Form ist nicht wichtig. Es kann alles sein: quadratisch, rund oder rechteckig. In welchen Topf soll ich also meinen Kaktus setzen? Wir verlassen uns auf unsere eigenen Vorlieben. Ein runder Pflanzkübel erleichtert das Entfernen der Wurzeln bei einer eventuellen Umpflanzung. Die quadratischen und rechteckigen können kompakter gestaltet werden, indem sie dicht aneinander gepresst werden, um eine zusammenhängende Kollektion zu bilden.

Pflanzen sind heute sehr beliebt. In ihnen können Sie verschiedene Pflanzenarten pflanzen und so eine originelle Komposition schaffen. Aber Sie müssen viel mehr Platz für den Topf vorsehen. Kakteen https://de.wikipedia.org/wiki/Kaktus in einem langen und relativ schmalen Topf oder alternativ in einem kurzen und breiten Topf sind ebenfalls sehr ungewöhnlich.